Reismehl-Muffins glutenfrei

CARB-ALARM ! Erstmal ein kleiner Disclaimer, das Rezept folgt auf dem Fuße. 🙂

In letzter Zeit haben wir viel mit Glutenfreien Ersatzstoffen herumexperimentiert. Zu Julys unbehagen enthalten viele der „handelsüblichen“ Mehlmischungen Maismehl, auf welches sie ebenso unverträglich reagiert wie auf Weizenmehl.

Mandelmehl oder Maronenmehl können als Ersatz herhalten, mangels Klebmasse (Gluten…) ist das Endprodukt aber auch oft nicht so richtig toll. Kuchen bröselt vor sich hin, etc.

Gute Erfahrungen haben wir mit Reismehl gesammelt, dies läßt sich in der Regel ähnlich verarbeiten wie Weizenmehl, ggf. muss eine etwas höhere Menge verwendet werden – und zumindest Julys empfindlicher Bauch hat keinerlei Probleme damit.

Aber jetzt zu den Muffins:

Vanille-Marmor Muffins aus Reismehl:

Glutenfreie Muffins aus Reismehl

Zutaten (für 6 Muffins):

Basisteig:

  • 100g Butter
  • 150g Reismehl
  • 80 g Rohrzucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Backpulver

Für Marmormuffins:

  • 3-4 Esslöffel Kakaopulver (100% Kakao)

Zubereitung: (Zubereitungsdauer ca. 30 Minuten)

Simpel ! Die Butter erhitzen so daß sie Flüssig / verrührbar ist. Nicht kochen natürlich… 🙂 Dann die Zutaten für den Basisteig in eine Rührschüssel geben und zu einem schönen, „fluffigen“ Teig verrühren. Derweil den Ofen auf 200°C vorheizen, Ober + Unterhitze.
Die Muffinform buttern.

Achtung: Durch den relativ hohen Backpulveranteil gehen die Dinger sehr auf ! Die Förmchen daher nur bis maximal 2/3 oder 3/4 der Höhe befüllen, nicht gestrichen voll.

Für Marmormuffins, ca. die Hälfte bis 2/3 des Teigs in die Förmchen füllen, den restlichen Teig mit dem Kakaopulver verrühren und diesen dann als Klecks oben drauf. Wer’s schokoladiger mag, kann das Verhältnis natürlich anpassen oder auch reine Schokomuffins draus machen… Da kommen einem dann auch Schokostücke etc. in den Sinn.

Abschluss:
Danach alles für ca. 20 Minuten in den heißen Ofen. Mit einem Holzspieß reinstechen, wenn kein Teig am Spieß kleben bleibt sind sie gut.

 

Mögliche Abwandlungen:

Den Basisteig kann man natürlich auch weiter „pimpen“ indem man Blaubeeren dazu gäbe. Oder einen Esslöffel Teig in die Muffin Form, ein Klecks Marmelade in die Mitte und mit einem Weiteren Esslöffel Teig abdecken. Oder mit Schokofüllung. Oder oder oder…

Viel Spaß beim Ausprobieren ! 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s