Rindfleisch-Eintopf

Nicht Paleo wegen der Erdnussbutter, aber trotzdem lecker!

Rindleisch mit Zwiebeln, Pfeffer und Salz anbraten. Einen gehäuften TL rote Currypaste (wenn’s scharf werden soll!), sowie einen gehäuften EL Erdnussbutter (am besten bio weil ohne Zusätze) einrühren und im eigenen Saft bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, dabei immer wieder etwas Wasser zufügen und kochen bis das Fleisch zart ist. Paprika und ein paar Tomaten rein und circa 15 Minuten vor Schluss die Süßkartoffelstücke hinzufügen und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Falls es zu flüssig sein sollte, kann man es noch etwas andicken. Statt einem herkömmlichen Soßenbinder, kann ich Kuzu empfehlen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Rindfleisch-Eintopf

  1. Hallo July,

    schön dass du jetzt auch einen Blog hast 🙂 Interessantes Thema. Muss mich mal ein bisschen in diese Paleo-Geschichte einlesen. Die Steaks sehen schon mal sehr gut aus!

    Liebe Grüße!

    Taika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s